Dreißig neue Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner

30 neue Kameradinnen und Kameraden aus Mutlangen, Durlangen, Spraitbach, Täferrot, Ruppertshofen, Gschwend, Lorch, Heubach, Iggingen und Heuchlingen wurden in die Feuerwehrarbeit eingeführt.

Mutlangen. Die Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft Schwäbischer Wald richteten kürzlich eine Grundausbildung sowie einen Funklehrgang im Feuerwehrhaus in Mutlangen aus. Der Inhalt der Ausbildung reichte vom praktischen Vorgehen bei einem Löschangriff oder bei der technischen Hilfeleistung, wie bei einem Verkehrsunfall, bis zum Wissen über Rechte und Pflichten eines Feuerwehrmitglieds. Gleichfalls Bestandteil dieses Lehrganges war ein Grundkurs in Erster Hilfe. Diesen auf die Feuerwehr zugeschnittenen Kurs leiteten speziell dafür qualifizierte Feuerwehrmänner. Im separaten Funklehrgang erlernten die Neulinge die Technik sowie den Umgang mit den Funkgeräten der Feuerwehr. Im Einsatz ist die sichere Handhabung derselben nicht mehr wegzudenken, sogar oft lebenswichtig. Die vier Wochen dauernde Grundausbildung lief unter der Leitung der Kreisausbilder Daniel Hirsch, Stefan Lakner, Andreas Urban und Frank Switil. Den Funklehrgang führten Ullrich Strauß, Markus Bareiß und Martin Wahl durch. Die Feuerwehren freuen sich nun über die gut ausgebildeten Nachwuchskräfte.

© Gmünder Tagespost 29.04.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.