Jahresabschlussfeier der Altersabteilung

Jahresabschlussfeier der Altersabteilung der Mutlanger Feuerwehr mit Jahresrückblick auf zahlreiche Aktivitäten und Vorausschau auf das Jahr 2011 – Kameradschaft im Vordergrund

Im weihnachtlich geschmückten Lehrsaal des Feuerwehrgerätehauses konnte Hans Bader, Obmann der Altersabteilung der Mutlanger Feuerwehr, Bürgermeister Peter Seyfried und Feuerwehrkommandant Rainer Wagenblast, sowie Alfred Grün, den ehemaligen Feuerwehrkommandanten beim Mercedes-Benz Werk Stuttgart, zur Jahresabschlussfeier der Altersabteilung begrüßen. Alfred Grün ist mit der Mutlanger Feuerwehr verbunden indem er Ausflüge der Altersabteilung oft mit organisiert. Altbürgermeister Heinz Hartmann konnte leider nicht wie in wie in den Vorjahren teilnehmen. Er richtete aber Grüße auch namens seiner Ehefrau an alle Besucher aus.

In seinem Jahresrückblick hob Bader besonders hervor, den Besuch der Segelflugschule auf dem Hornberg, die Betriebsbesichtigung des Zeitungsverlags der Schwäbischen Post in Aalen, und den Besuch des Daimler-Museums in Stuttgart. mit Abschluss bei den Feuerwehrkameraden in Stuttgart-Untertürkheim.

Bei allen Aktivitäten der Altersabteilung waren selbstverständlich wie immer auch die Ehepartner und die Witwen der verstorbenen Feuerwehrkameraden mit dabei.

An dieser Stelle sprach er besonders Hermann Lang, dem Organisator der Ausflüge und Veranstaltungen den Dank aller Feuerwehrsenioren für sein Engagement aus.

Vorausschauend auf das Jahr 2011 berichtete Bader unter Zustimmung und dem Beifall der Anwesenden, sei u. a. geplant, die Besichtigung des Wertstoffhofes der GOA Ellert in Aalen, den Besuch der Floriansmesse auf dem Hohen-Rechberg, an der Beteiligung beim Kreisfeuerwehrtag in Tannhausen, Besichtigung und Führung des Römerkastells Welzheim, Betriebsbesichtung bei der WMF in Geislingen und zum Jahresabschluss wieder die obligatorische Weihnachtsfeier,.

Für das gute Gelingen der wie in den Vorjahren immer sehr gut angenommenen Veranstaltungen und Aktivitäten des Jahres sei in erster Linie Hermann Lang verantwortlich gewesen. Ihm dankte Bader für dessen Engagement. Die Alterssenioren seien dankbar für Aktivitäten wie in diesem Jahr und fühlen sich stets eingebunden in die Feuerwehr Mutlangen. Für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr bedankte er sich auch bei der Gemeindeverwaltung und den Kameraden der aktiven Feuerwehr so Hans Bader in seiner Schlussrede.

Bürgermeister Peter Seyfried lobte in seinem Grußwort die Feuerwehrsenioren für deren vorbildliche Kameradschaft und den harmonischen Zusammenhalt innerhalb der Altersabteilung. Er persönlich fühle sich immer sehr wohl wenn er bei seiner Feuerwehr eingeladen und mitfeiern dürfe. Als Ausdruck des Dankes der Gemeinde überreichte er ein kleines Geldgeschenk. Als persönliches Dankeschön von Ihm und Altbürgermeister Heinz Hartmann übergab er ein Geschenk von 30 Litern Bier.

Feuerwehrkommandant Rainer Wagenblast bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und anerkannte ebenfalls die sehr gute Kameradschaft innerhalb der Altersabteilung. Er sicherte auch in der Zukunft die Unterstützung der aktiven Wehr zu. Er dankte Obmann Hans Bader und Hermann Lang für deren Engagement und Einsatz in der Altersabteilung.

Nach dem gemeinsamen Essen mit dazwischen gesungenen Weihnachtsliedern wurden anschließend von Feuerwehrkamerad Manfred Wiedmann eine kleine Auswahl von Mutlanger Heimatfilmen, die vom Film- und Foto-Ortschronist Theo Hinderberger aus den vergangenen Jahren gezeigt sowie Dias und Fotos von Feuerwehrkamerad Hans Lasermann die aus dem Vereinsleben Geschichte gezeigt. Hierbei kamen sehr nette und schöne Erinnerungen auf und alte Geschichten wurden erzählt.

Zum Abschluss schenkte Bernhard Widmann wie bereits in den Vorjahren, allen Anwesenden einen gebackenen Weihnachtsmann mit Grüßen für ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2011.

In feuerwehrkameradschaftlicher Atmosphäre und dem Gesang von weihnachtlichen Liedern klang die Feier aus.

 (Verfasser: Hans Lasermann)

CIMG9934

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.