Ausgelöster Heimrauchmelder

Datum: 19. Februar 2019 
Alarmzeit: 23:22 Uhr 
Alarmierungsart: BR 5 
Dauer: 1 Stunde 23 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Mutlangen, Forststraße 
Mannschaftsstärke: 23 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20 , DLK 23/12 , LF 8  
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Um 23:22 Uhr am 19. Februar 2019 wurden wir in die Forststraße alarmiert. Dort hatten aufmerksame Nachbarn einen ausgelösten Heimrauchmelder über die Notrufnummer 112 gemeldet. Bereits bei der Erkundung durch den Zugführer konnte die Wohnungseingangstüre geöffnet werden. Da die Wohnung stark verraucht war, wurde das Einsatzstichwort sofort von Br2 auf Br5 erhöht. Ein Trupp unter Atemschutz konnte einen defekten Herd, welcher bereits kleinere Gegenstände im direkten Umfeld entzündet hatte, als Ursache feststellen. Der Entstehungsbrand wurde gelöscht, der Herd stromlos geschaltet und die Wohnung maschinell belüftet. Bewohner waren glücklicherweise nicht anwesend.
Durch den ausgelösten Rauchmelder, Nachbarn welche richtig reagiert haben sowie das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Wohnungsbrand verhindert werden!