Brand im Hochhaus

Datum: 18. März 2018 
Alarmzeit: 17:35 Uhr 
Alarmierungsart: BR 6 
Dauer: 55 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Durlangen, Hermann-Löns-Weg 
Einsatzleiter: Durlangen 
Mannschaftsstärke: 35 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20 , DLK 23/12  
Weitere Kräfte: FFW Durlangen , FFW Schwäbisch Gmünd , Rettungsdienst , TEL  


Einsatzbericht:

Zu einem Hochhausbrand in Durlangen wurde am Sonntagnachmittag, 18. März 2018 nicht nur die örtliche Feuerwehr alarmiert. Vorsorglich rückten auch die Feuerwehren aus Mutlangen und gmünd aus.
Ausgebrochen war das Feuer, das die Durlanger Floriansjünger schnell gelöscht hatten, in einer Küche im ersten Obergeschoss. Die Unterstützung aus Mutlangen und Gmünd musste nicht mehr eingreifen. Der Wohnungsbesitzer erlitt eine Rauchvergiftung.

© Rems Zeitung 18.03.2018

Lkw-Muldenkipper umgekippt

Datum: 22. Januar 2018 
Alarmzeit: 12:59 Uhr 
Alarmierungsart: TH 5 
Dauer: 1 Stunde 31 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Spraitbach, B298 
Einsatzleiter: FFW Spraitbach 
Mannschaftsstärke: 18 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20 , DLK 23/12 , LF 8  
Weitere Kräfte: FFW Spraitbach , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Gesundheitliche Probleme hatte der 48 Jahre alte Fahrer eines Lkw-Muldenkippers am Montag gegen 13 Uhr. Auf der B 298 kam er auf der Fahrt in Richtung Gaildorf deshalb kurz vor Spraitbach nach rechts von der Straße ab und kippte um. Die Feuerwehr aus Spraitbach und aus Mutlangen half dem Mann aus dem Führerhaus, der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehrere tausend Euro. Die B 298 war zur Bergung durch eine Fachfirma bis in die Nacht hinein gesperrt, eine Umleitung war eingerichtet.

© Gmünder Tagespost 22.01.2018

Ascheeimer entzündet Boden

Datum: 13. Januar 2018 
Alarmzeit: 11:53 Uhr 
Alarmierungsart: BR 6 
Dauer: 52 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Durlangen, Schützenhausstraße 
Mannschaftsstärke: 15 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20 , DLK 23/12  
Weitere Kräfte: FFW Durlangen , Polizei , Rettungsdienst , TEL  


Einsatzbericht:

Feuerwehr 112Die Feuerwehr musste am Samstag, 13.01.2018 wegen einer starken Rauchentwicklung ausrücken, die sich in Durlangen in der Schützenhausstraße entwickelt hatte. Die Bewohner des Wohnhauses hatten am Abend zuvor einen Ascheeimer in einen Vorraum des Wohnhauses gestellt. Die heiße Asche hatte den Eimer so stark erhitzt, dass der darunter liegende Holzboden zu glühen anfing. Die Feuerwehr musste das Haus belüften. Es entstand nur geringer Sachschaden. Es waren neben der Feuerwehr aus Durlangen auch die Wehren aus Mutlangen und der TEL im Einsatz.

© Gmünder Tagespost 14.01.2018

Verdacht auf Wohnhausbrand

Datum: 11. August 2017 
Alarmzeit: 20:13 Uhr 
Alarmierungsart: BR 6 
Dauer: 1 Stunde 32 Minuten 
Art: Brandeinsatz  (Fehlalarm) 
Einsatzort: Täferrot, Nelkenweg 
Einsatzleiter: Täferrot 
Mannschaftsstärke: 25 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20 , DLK 23/12  
Weitere Kräfte: FFW Täferrot , TEL  


Einsatzbericht:

Feuerwehr 112Anwohner meldete einen vermeindlichen Brand eines Wohnhauses. Nach Erkundung durch die Feuerwehr stellte sich heraus, dass es sich nur um ein Reisigfeuer in der Nähe handelte.

Großbrand Discounter Norma in Schwäbisch Gmünd

Datum: 11. August 2016 
Alarmzeit: 04:39 Uhr 
Alarmierungsart: SE 1 
Dauer: 2 Stunden 51 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Schwäbisch Gmünd, Buchstraße 
Einsatzleiter: Schwäbisch Gmünd 
Mannschaftsstärke: 14 
Fahrzeuge: ELW 1 , LF 20 , DLK 23/12  
Weitere Kräfte: FFW Aalen , FFW Hussenhofen , FFW Schwäbisch Gmünd , FFW Wetzgau , Polizei , Rettungsdienst  


Einsatzbericht:

Bei einem #Brand in den frühen Morgenstunden in der Schwäbisch Gmünder Oststadt wurde die #Norma-Filiale und ein dort ebenfalls untergebrachter Getränkemarkt völlig zerstört. Verletzte gab es nach ersten Informationen nicht. Auch die angrenzenden Gebäude konnten von der #Feuerwehr gesichert werden. Weiterlesen