Kranplätze müssen verdichtet werden!

„Kranplätze müssen verdichtet werden! “ Diese mittlerweile bei hoffentlich allen Bauherren bekannte Weisheit spielt auch bei der Aufstellfläche der Drehleiter eine große Rolle. Zu Beginn eines jeden Einsatzes muss der genaue Aufstellort bestimmt werden. Das ist ein, wenn nicht sogar „der“ Knackpunkt eines Drehleitereinsatzes.

Zum einen muss der Untergrund ausreichend tragfähig, zum anderen muss das zu erreichende Ziel, z. B. ein Fenster, natürlich mit dem Rettungskorb auch noch erreichbar sein (die Feuerwehr spricht hier von Ausladung). Wenn das Fahrzeug durch den Fahrzeugführer eingewiesen wurde, werden die vier Abstützungen hydraulisch ausgefahren und auf den Boden gepresst. Dann kanns auch schon losgehen.
Hört sich alles recht einfach an. Sollte aber hier in den wenigen Sekunden eine falsche Entscheidung getroffen werden, kann ein schlechter Untergrund nachgeben und somit im schlimmsten Fall die Drehleiter umkippen. Genauso fatal wäre es wenn die zu rettende Person nicht zu erreichen ist weil die Drehleiter nur wenige Zentimeter zu weit entfernt positioniert wurde.
Deswegen müssen diese Abläufe ständig beübt und aufgefrischt werden!
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Aktivitäten, Aktuelles, Ausbildung, Ausrüstung, Historisches und verschlagwortet mit , , , , von Daniel Hirsch. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Daniel Hirsch

Kommandant Leiter der Feuerwehr ist der Kommandant. Er ist der Hauptverantwortliche dafür, dass die Wehr gut ausgebildet, ausgestattet und auf die Gefahren, welche in der Gemeinde vorhanden sind, adäquat vorbereitet ist. Er ist der Verantwortliche bei Einsätzen, Übungen und sonstigen Veranstaltungen. Gleichzeitig ist er in allen Belangen des Brandschutzes Berater von Bürgermeister und Gemeinderat. Über die Übungspläne und Begehungen sorgt er dafür, dass die Wehr auch bei den großen öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Krankenhaus oder Pflegeheim immer einsatzbereit ist. Kommandant der Mutlanger Feuerwehr ist seit März 2016 Daniel Hirsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.